Der alpenquerende Güterverkehr steht nach wie vor im Fokus der europäischen Verkehrspolitik. Kurzfristige Lösungen sind notwendig um die sensible Alpenregion vor den hohen Verkehrsbelastungen zu schützen.

Im Projekt AlpInnoCT sind 15 Partner des Alpenraums zusammengeschlossen und befassen sich mit Lösungsansätzen zum Thema "Kombinierter Verkehr". Die Zwischenergebnisse werden in einem Dialogue Event und einer Mid-term Konferenz der breiten Öffentlichkeit präsentiert. Diese beiden Veranstaltungen werden mit dem, bereits traditionellen Symposium „Logistik Innovativ“, welches dieses Jahr bereits zum 10ten Mal in Prien am Chiemsee stattfindet, verbunden. Als Besucher haben Sie die einzigartige Möglichkeit sich in einem innovativen Konzept direkt mit hochkarätigen Experten der Logistikbranche zu diesem Thema auszutauschen und auch Ihre Wünsche und Lösungsansätze an das Projekt zu adressieren.

Der Aufbau des Kongresses gestaltet sich wie folgt:

Erster Tag: Dialogue Event – AlpInnoCT

An acht Round Tables werden die derzeitigen Marktgegebenheiten diskutiert. Teilnehmer am Symposium können selbst entscheiden an welchem Thementisch sie diskutieren wollen. Grundlage für die Diskussion sind bereits erarbeitete Wünsche aus dem Projekt. Diese Wünsche und Lösungsansätze werden an aktuellen Marktgegebenheiten diskutiert, validiert und konsolidiert.

Erster Tag (Abends): Staatsempfang auf Schloss Herrenchiemsee

Rede des bayerischen Staatsministers und Beiträge von Vertretern aus Wissenschaft, Politik & Wirtschaft zur Bedeutung der Logistik & 20 Jahre LKZ Prien.

Zweiter Tag: Mid-term Konferenz

Die Wünsche aus dem Dialogue Event fließen direkt in die Pilotstrecke Triest - Bettembourg ein. Als Grundlage des Konzeptes des ersten Tages wird wieder intensiv an acht verschiedenen Round Tables diskutiert. Die Wünsche des Marktes werden anhand der Pilotstrecke diskutiert.  

Programm